ÖQS Qualitätszertifikat Link zur Leichter Lesen Version

Sie befinden sich hier: Bücherei - Öffentliche Bücherei und Bücherbus - CMS-Daten - 2017 - 10 - 24 - Ein Lob der Freundschaft mit sich selbst - "Österreich liest"-Lesung mit Autorin Melanie Wolfers
Ein Lob der Freundschaft mit sich selbst - "Österreich liest"-Lesung mit Autorin Melanie Wolfers

„Oft sind wir uns selbst der größte Feind!“ – In ihrem Vortrag „Freunde fürs Leben“ am 20. Oktober 2017 um 19:00 Uhr im Festsaal des Bildungshauses stellte Autorin Melanie Wolfers die Beziehung mit dem eigenen Selbst in den Mittelpunkt. Um im Leben zu einer neuen Freiheit und Gestaltungskraft zu finden, sollten wir Freundschaft mit uns selbst schließen. Nur so könnten wir auch echte Freundschaften mit anderen eingehen, betonte Wolfers. Außerdem sollten wir uns eingestehen, auch einmal unglücklich sein zu dürfen – diesen und viele andere Vorschläge, dem eigenen Selbst mehr Raum zu geben, machte die Salvatorianerin in ihrer sehr kurzweiligen und inspirierenden Lesung.

Im Gepäck hatte Wolfers  außerdem eine buntgemischte Auswahl an selbst verfassten Büchern, darunter „Freunde fürs Leben“ und „Die Kraft des Vergebens“.

Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der Öffentlichen Bücherei & MEdienMObil sowie im Rahmen der Aktionswoche des Büchereiverbands Österreich „Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek“ statt.

Melanie Wolfers wurde 1971 geboren und studierte Theologie und Philosophie in Freiburg und München. Danach arbeitete sie als Hochschulseelsorgerin in München. 2004 trat sie in den Orden der Salvatorianerinnen in Österreich ein. Sie leitet IMpulsLEBEN, ein Angebot für junge Erwachsene, christliche Spiritualität kennen zu lernen und soziale Verantwortung zu übernehmen.

Am Tag nach der Lesung gab Wolfers von 9 bis 17 Uhr ein Seminar im Bildungshaus mit dem Titel „Die Kraft des Vergebens“, in dem die Teilnehmer/innen Kränkungen überwinden und so einen Prozess der inneren Aussöhnung starten konnten.

(red)


Druckansicht

Zurück