Einladung zum Fest "30 Jahre Bücherbus - Segnung des neuen MEdieMObils" ©

am Sonntag, 16. Oktober 2011 ab 10:00 Uhr im Bildungshaus Großrußbach. Fotos im Webalbum!

Öffentliche Bücherei und Bücherbus Großrußbach
Träger: Bildungshaus Schloss Großrußbach der Erzdiözese Wien – Pfarre Großrußbach – Marktgemeinde Großrußbach

Einladung
zum Festtag „30 Jahre Bücherbus – Segnung des neuen MEdienMObils“
am Sonntag, 16. Oktober 2011 im Bildungshaus Schloss Großrußbach

10:00 Uhr Festgottesdienst in der Pfarrkirche Großrußbach mit Bischofsvikar Prälat Dr. Matthias Roch und Segnung des neuen Bücherbusses Musikalische Gestaltung: Kirchenchor der Pfarre Niederhollabrunn
11:00 Uhr Festakt „30 Jahre Bücherbus" mit Landesrat Mag. Karl Wilfing anschließend Agape - Musikalische Gestaltung: Musikkapelle Hagenbrunn
14:00 – 16:00 Uhr „Tag der offenen Tür“ in der Bücherei und im Bücherbus mit einem bunten kulturellen Programm für Jung und Alt: Bücher- und Zeitschriftenflohmarkt Kreative Ecke – Kastanien-Fingerpuppen für die Kleinen für Getränke, Kaffee und Kuchen ist gesorgt
14:00 Uhr Alt-Wiener Marionettentheater „Ultima Ratio“/Mag. Peter Kukelka Faustparodie „Alte Bekannte oder der Mann aus dem Eis oder Kasperl, der vermeinte Retter des Dr. Johann Faust.“
15:30 Uhr Figurentheater „Puppet Inge“/Ingeborg Authrid-Gruber „Kasperl, Räuber, Hexe“

Sie sind herzlich eingeladen, mit uns zu feiern!

Das „MEdienMObil-Bücherbus neu“ ist ein gemeinsames Projekt in Kooperation mit den Marktgemeinden Großmugl – Hagenbrunn – Harmannsdorf - Kreuzstetten – Leobendorf – Niederhollabrunn mit Unterstützung des Kulturvereins und der Pfarre Niederhollabrunn, des Vereins der Freunde und Förderer des Bildungshauses, des KIBI/Kirchliches Bibliothekswerk und des LANÖB/Landesverband der NÖ Bibliotheken.

 Wir danken für die finanzielle Unterstützung beim Ankauf des neuen MEdienMObils:
dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst u. Kultur, dem Land NÖ, der EVN, den Raiffeisenbanken Korneuburg – Stockerau – Leobendorf - Rückersdorf, der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG, der Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien, der Raiffeisen Landesbank Niederösterreich-Wien, den Buchhandlungen Herder/Wien und Efler/Korneuburg, dem Traubengarten Winkler/Niederhollabrunn, dem Autohaus Opel Brantner/Laa und dem Ecclesia Versicherungsdienst.

www.bildungshaus.cc
Informationen/Kontakt/f.d.I.v. Öffentliche Bücherei im Bildungshaus Schloss Großrußbach
Büchereileiterin Johanna Schneider – Dir. Dipl.-Päd. PAss. Franz Knittelfelder
2114 Großrußbach, Schlossbergstraße 8, buecherei@bildungshaus.cc, 02263/6627

© neuer Bus
Der neue Bücherbus - MEdienMObil

© der neue Bus

©
Danke an den Hauptsponsor: Raiffeisenbanken Korneuburg – Stockerau – Leobendorf - Rückersdorf, der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG, der Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien, der Raiffeisen Landesbank Niederösterreich-Wien

© Bücherbus neu

Informationen zum Gesamtprojekt

©
Projektbeschreibung zum Download - bitte auf das BILD/Logo klicken!

„Lesestoff für Alt und Jung"

So beschreiben Bibliotheksleiterin Johanna Schneider und ihre Kollegin Martina Hösch die mobile Bücherei mit der sie seit über 2 Jahrzehnten Woche für Woche 6 Stationen in den Gemeinden Niederhollabrunn, Großmugl, Leobendorf und Harmannsdorf-Rückersdorf anfahren.

Die große Auswahl an Kinder- und Jugendbüchern, Belletristik, Sachbüchern und Ratgebern, Hörbüchern, Zeitschriften, Spielen, DVDs und CDs wird von den Leuten in den Ortschaften mit Begeisterung angenommen.

Aus 10.000 Medien der Bücherei im Bildungshaus Großrußbach wird jede Woche eine Auswahl in den Bücherbus sortiert. Es gibt einen Online-Katalog, Bestellungen vom Bestand sind ganz einfach per E-Mail möglich und werden prompt erledigt. Natürlich werden auch Buchwünsche beim persönlichen Gespräch im Bus entgegengenommen.

„Die Zukunft gestalten – Chance Bibliothek"

... lautet der Titel der Broschüre, die im Februar 2009 vom Büchereiverband Österreichs herausgegeben wurde. Diesem Konzept zur Weiterentwicklung der Öffentlichen Bibliotheken in Österreich steht ein gemeinsames Leitbild der Öffentlichen Bibliotheken voran, hier nur in aller Kürze zusammengefasst:

» Die Öffentlichen Bibliotheken garantieren den freien Zugang zu Wissen, kulturellen Aktivitäten und kreativem Denken, indem sie Medien in unmittelbarer Nähe bereitstellen.

» Öffentliche Bibliotheken sind Kulturträger und –vermittler die allen Bürger/innen unabhängig von Bildung, Herkunft und Alter zur Verfügung stehen, Abbau von Nutzungsbarrieren zählt nach wie vor zu ihren vordringlichsten Aufgaben.

» Öffentliche Büchereien sind die wichtigsten Literaturversorger, ermöglichen so den Zugang zur Buch- und Medienkultur und unterstützen die Entwicklung der Lesefähigkeit und der Medienkompetenz.

Bildung, Wissen und Kultur sind das Kapital für die Zukunft, in öffentliche Bibliotheken zu investieren zeugt von Verantwortungsbewusstsein und Weitblick.

In Österreich zählen die Öffentlichen Büchereien zur größten außerschulischen Bildungseinrichtung.

„2011 - 30 Jahre Bücherbus“

„Dieses Jubiläum wollen wir mit einem neuen Bücherbus feiern“, erklärt Dir. Franz Knittelfelder, Leiter des Bildungshauses Schloss Großrußbach, welches gemeinsam mit Pfarre und Marktgemeinde Großrußbach Träger der öffentlichen Bücherei ist.

„Wir sind stolz auf dieses einzigartige Angebot. Der Bücherbus in dieser Art ist ein Unikat in Österreich und erst recht eine Besonderheit im Weinviertel. Jetzt wollen wir unser Angebot ausbauen: noch mehr Orte anfahren, Schulen und Kindergärten öfter besuchen, Lesungen organisieren und Bücherfeste veranstalten.“ 

„Klimafreundliches Angebot“

Auch was die Umwelt betrifft, ist der Bücherbus vorbildlich. Die Leute können ihn zu Fuß erreichen, viele Fahrkilometer und damit CO2 werden gespart. Für den neuen Bus wird ein besonders schadstoffarmes Fahrzeug ganz im Sinn der laufenden EMAS-Zertifizierung für nachhaltig wirtschaftende Betriebe angestrebt.

Zahlen und Fakten zum aktuellen Stand (2010)

Medien: 9580 Bücher, 285 Spiele, 162 CD-Roms, 364 Zeitschriften, 10 Abos, 170 Hörbücher, 95 DVDs 

Büchereiteam:  Johanna Schneider, Leiterin      Martina Hösch, in Ausbildung 

Träger: 4 Gemeinden, Pfarre Großrußbach 

Kontakte: ca. 1000 Leserinnen und Leser, 18.542 Entlehnungen pro Jahr (2009)
19.403 Entlehnungen pro Jahr (2010), ca. 1.200 Besucher/innen bei Veranstaltungen, 

Stationen: Derzeit 6 Stationen in vier Gemeinden - Geplant ist die Ausweitung auf 13 Stationen 

Veranstaltungen: Lesungen, Kindergarten- und Schulprojeke, Bücherfeste

Nutzen: Mobile Nahversorgung mit Literatur, Leseförderung, Bildung, Wissen, Medienkompetenz, Unterhaltung, professionelle Beratung. In Orten mit geringer Infrastruktur ist der Bücherbus ein wichtiger Ort der Information, Begegnung und Kommunikation
Das innovative MEdienMObil garantiert die mobile Nahversorgung mit Literatur, ermöglicht Leseförderung, bietet Bildung, Wissen, Medienkompetenz, Unterhaltung, und professionelle Beratung.

In Orten mit geringer Infrastruktur ist das MEdienMObil ein wichtiger Ort der Information, Begegnung und Kommunikation. 

„Einsteigen und Vorteile nutzen!“

Das neue MEdienMObil bringt Nutzen und Vorteile für alle, die sich daran beteiligen:
Gemeinden erfüllen ihren Kultur- und Bildungsauftrag
Schulen und Kindergärten holen sich Unterstützung bei der Leseförderung
Sponsoren/innen positionieren sich positiv bei einem regionalen gemeinschaftlichen Anliegen
Partner/innen erreichen interessanten Zielgruppen
Leser/innen – Eltern, Kinder, Senioren/innen, Lesebegeisterte und alle, die es noch werden wollen – gewinnen ein Mehr an Unterhaltung, Wissen und Medienkompetenz.
Der Bücherbus wird zum Anliegen der Region gemacht
Ausbildungsplatz (Praktikumsstelle) für Bibliotheksmitarbeiter/innen 

Bücherbus neu: 

Bei der Einholung der Angebote für einen neuen Bücherbus wurden folgende Firmen berücksichtigt: Fa. Madner Ernstbrunn, Peugeot Autohaus Korneuburg, Fa. Porsche Austria GmbH& Co. KG Wien und die Fa. Brantner Autohaus Ges.m.b.H. in Laa/Thaya.

Bei den Modellen der Fa. Porsche Austria bzw. Fa. Madner Ernstbrunn handelt es sich um Nutzfahrzeuge mit Hinterradantrieb (Modell Crafter), für unsere Zwecke eignet sich aber ein Modell mit Vorderradantrieb besser. Der bestehende Bücherbus VW LT28 wurde 1991 von der Fa. Keller Harmannsdorf umgebaut, das Angebot für den Umbau BÜCHERBUS NEU ist ebenso verfügbar.

Die Fa. Keller beabsichtigt nach Möglichkeit die alten Bücherbusregale für den neuen Bus wieder zu verwenden.

Fotos aus 30 Jahre Bücherbus finden Sie hier: Webalbum/Fotos online

© Danke den Sponsoren und Fördergeber/innen

(red)

Drucken

Fenster schließen